Wir
 

Kanzlei Team Kontakt Beraten Schulen Vertreten Urteile Themen Dossier Impressum Datenschutz Home

 

Urteile

Personalabbau – personen- und verhaltensbedingte Kündigungen, Befristungsablauf
Personalabbau - Umfang

  1. Bei der Frage, ob eine Personalreduzierung so erheblich ist, dass sie eine Betriebsänderung im Sinne von § 111 BetrVG darstellt, können (...) die Zahlen- und Prozentangaben (..) des § 17 Abs. 1 KSchG als Richtschnur dienen, jedoch mit der Maßgabe, dass von dem Personalabbau mindestens 5 % der Belegschaft des Betriebs betroffen sein müssen.
  2. Zu berücksichtigen sind bei der Erheblichkeitsprüfung nur solche Arbeitnehmer, die aus betriebsbedingten Gründen aus dem Betrieb ausscheiden. Diejenigen Arbeitnehmer, die aus personen-/verhaltensbedingten Gründen entlassen werden oder deren Arbeitsverhältnis infolge Fristablaufs endet, bleiben außer Betracht.

BAG vom 02.08.1983 - 1 AZR 516/81

 

Gesamt-Urteil als pdf [PDF ca. 100 KB]

 

« zurück zur Übersicht

 
  Seite drucken