> Betriebsvereinbarung <      
Wir
 

Kanzlei Team Kontakt Beraten Schulen Vertreten Urteile Themen Dossier Impressum Datenschutz Home

 

Die Betriebsvereinbarung » Workshop: Wie schreibe ich eine Betriebsvereinbarung? » Rechte in Betriebsvereinbarungen

Dossier: Betriebsvereinbarung


Workshop: Beispiele für Rechte in Betriebsvereinbarungen

Betriebsvereinbarung zur Übernahme:

Auszubildende werden nach bestandener Abschlussprüfung mindestens für 6 Monate, mindestens jedoch bis zum Ende des laufenden Kalenderjahres, in ihrem ausgebildeten Beruf in ein Arbeitsverhältnis übernommen, soweit dem nicht personen-, verhaltens- oder betriebsbedingte Gründe entgegenstehen.

 

  • Werden sie wirklich übernommen?
  • Und was ist, wenn die Gründe entgegen stehen?
  • Geht's auch anders?

Betriebsvereinbarung zu elektronischen Datenverarbeitung:
Die für die Benutzer und den Server-Betrieb eingesetzte Software ist in der Abteilung "EDV" dokumentiert. Der Betriebsrat hat das Recht, diese Dokumentation einzusehen und sich erläutern zu lassen.

 

  • Hoffentlich findet sich jemand, der erläutert.
  • Hat er das Recht nicht sowieso?
  • Hat er nicht vielleicht sogar mehr Rechte?

Betriebsvereinbarung zum Vorschlagswesen:

Hat der Bewertungsausschuss eine einmalige Prämie festgesetzt, hat der Vorschlagende bis zum Ablauf des 2.Anwendungsjahres das Recht, bei wesentlich veränderten Umständen eine Nachbewertung zu verlangen. Gezahlte Prämien oder Abschläge können nicht zurückgefordert werden.

 

  • Verlangen kann man alles
  • Passiert danach noch was?
  • Und was ist nach 2 Jahren und 2 Tagen?

 

» zurück


Themen:

 

« vorherige Seite      » Sitemap      » Kontakt

 



 
  Seite drucken