> Betriebsvereinbarung <      
Wir
 

Kanzlei Team Kontakt Beraten Schulen Vertreten Urteile Themen Dossier Impressum Datenschutz Home

 

Die Betriebsvereinbarung » Workshop: Wie schreibe ich eine Betriebsvereinbarung?

Dossier: Betriebsvereinbarung


Workshop: Wie schreibe ich eine Betriebsvereinbarung?

10 Gebote

  • Du sollst nicht töten!
  • Du sollst nicht ehebrechen!
  • Du sollst nicht begehren deines Nachbarn Weib.
  • Du sollst Vater und Mutter ehren
  • usw. usw.

(Die Webautoren entschuldigen sich für die sprachliche Unterschlagung eines Geschlechts. Der Text ist nicht nur gekürzt, sondern auch geklaut.)


Auch hier sehen wir die Grundtypen von Regeln: Gebote und Verbote. Damit kann man zwar nicht alles klären, es lohnt sich aber, jeden Satz in der Betriebsvereinbarung daraufhin zu überprüfen, ob er unter Berücksichtung der Aufgabe, Regeln aufzustellen Sinn macht. Vieles fällt dann unter den Tisch, anderes kann klarer formuliert werden.

Ein Satz wie

"Überstunden sind grundsätzlich zu vermeiden, bedürfen der Anordnung durch eine Führungskraft und sind durch Freizeit auszugleichen, wenn nicht betriebliche Belange dem entgegen stehen"

ist dann schnell gelöscht. Hinter dem Sprachbrei verbirgt sich nämlich zunächst ein ziemlich unverbindlicher Appell:

"Überstunden sind grundsätzlich zu vermeiden",

wobei noch nicht einmal klar ist, wer hier an wen appelliert.

 

Dazu gibt es eine Beschreibung der erhofften Entwicklung:

"Überstunden bedürfen der Anordnung durch eine Führungskraft"

Gemeint war wohl etwas anderes, so ungefähr: Ohne Anordnung kein Geld, oder ohne Anordnung keine Arbeitspflicht. Oder vielleicht auch etwas ganz anderes, was wir nicht kennen. Gesagt wird jedenfalls nichts. Ein Lichtblick wäre die klare Vorgabe:

"Überstunden sind durch Freizeit auszugleichen"

wenn nicht, ja wenn nicht gleich danach die einzig klare Regelung wieder in Frage gestellt worden wäre mit

 

"wenn nicht betriebliche Belange dem entgegen stehen"

 

Heißt im Klartext: Mal schauen, was kommt. Dafür braucht es aber keine Betriebsvereinbarung.

Es geht aber auch anders

 


Themen:

 

« vorherige Seite      » Sitemap      » Kontakt

 



 
  Seite drucken